Das ideale Strandoutfit - für alle Belange gewappnet

Stellen Sie sich vor, Sie nehmen bei Guido Maria Kretschmers Sendung „Shopping Queen“ teil. Das Motto lautet: „Badenixe: Finde das perfekte Outfit für einen Strandbesuch“.

Was würden Sie einkaufen? Wer jetzt schon einen aufregenden Look im Kopf hat, kann ihn bestimmt leicht mit den Bikinis, Badeanzügen, Tankinis und Accessoires aus unserem Online-Shop umsetzen. Wem noch ein paar Ideen fehlen, dem geben wir hier nun exklusive Shoppingtipps.

 

 1.    Das It-Piece: Bikini, Badeanzug oder Tankini

Die Basis und gleichzeitig das Highlight Ihres Strandlooks stellt Ihre Bademode dar. Da jede Frau eine andere Figur hat, sich Ihrer Optik und dem Alter entsprechend kleiden möchte, gibt es viele verschiedene Herangehensweisen: Schlanke Frauen mit einer kleineren Körbchengröße können auf einen Bikini mit einem Push-up-Oberteil setzen. Damen mit üppiger Oberweite sollten ein Oberteil mit breiten Trägern wählen. Für Athletinnen ist ein Badeanzug geeignet. Ein kleines Bäuchlein können Sie ideal durch einen Tankini kaschieren. Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Figurtypen erhalten Sie hier: Passendes Outfit für jeden Figurtyp

Das Wichtigste ist, dass Ihr gewähltes Modestück gut sitzt. Es sollte an keiner Stelle einschneiden oder unangenehm zu tragen sein – schließlich sollen Sie Ihren Strandtag in vollen Zügen genießen können.

 

2.    Die unterstützenden Helfer: Shorts, Shirts, Kleider, Pareos

Kleine Helfer wie Pareos, Strandkleider oder Shorts eignen sich super, um für den Weg zum Strand, einen Spaziergang an der Promenade oder einen Drink an der Bar gewappnet zu sein. Auch für eine Beachvolleyball-Runde mit Freunden ist es immer praktisch eine Shorts dabei zu haben. Ein luftiges Shirt kann schnell angezogen werden und schützt den Oberkörper. Durch ein schickes Strandkleid verleihen Sie Ihrem Strandoutfit einen Hauch Luxus. Sollten Sie dennoch nicht so recht wissen, was Sie zu Ihrem Badeoutfit kombinieren wollen, dann empfehlen wir Ihnen die Allzweckwaffe: den Pareo. Er ist nicht einfach nur ein Tuch – aus dem kleinen Stück Stoff lassen sich vielfältige Varianten zaubern. Es gibt ihn in vielen Farben und Formen. Der Pareo lässt sich als Rock, Kleid oder Top tragen. Eine Anleitung zum richtigen Wickeln und Binden Ihres Pareos finden Sie hier: Pareo binden

 

3.    Das richtige Schuhwerk

Die modebewusste Frau von heute weiß, dass die Zeiten von Standard-Sandalen à la „Adiletten“ vorbei sind. Ihr Strandoutfit runden coole Flip Flops, Sandaletten oder Slipper in knalligen oder dezenten Farben oder mit Metalliceffekten ab.

 

4.    Fescher Schutz auf dem Kopf

Für einen dezenten Schatten im Gesicht zum leichteren Lesen, zum Schutz von Kopfhaut sowie vor übermäßiger Sonneneinstrahlung empfehlen wir einen Sonnenhut aus Stroh oder Stoff.

 

5.    Alles dabei im Shopper

Clutches und kleine Handtäschchen sind weniger für den Aufenthalt am Strand geeignet. Besser sind große Shopper und schicke Strandtaschen, in denen Handtuch, Buch/Zeitung/Magazin, Strandspielzeug etc. untergebracht werden können. Wichtig: Bitte vergessen Sie nicht Sonnenschutz mit einem Lichtschutzfaktor, der auf Ihren Hauttyp abgestimmt ist, mitzunehmen – sonst droht ein fieser Sonnenbrand. Ebenfalls wichtig und abrundend für das ganze Outfit: eine passende Sonnenbrille.


Mit all diesen Tipps finden Sie für Ihren nächsten Strandaufenthalt mit Sicherheit Ihre perfekten Begleiter.

Zurück zur Übersicht
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.