Kaufberater

 

Kaufberater

Damit Ihr Bikini zu Ihnen passt!

H-Figur

Der Körper ist sehr gerade, also ähnlich wie ein H geformt. Ober- und Unterkörper sind in etwa gleich breit, auch die Schultern haben etwa die gleiche Breite wie die Hüfte, die Taille ist kaum sichtbar. Frauen mit einer H-Form haben meist lange Arme und Beine.

unser Tipp

Betonen Sie Ihren gerade geschnittenen Körper an den richtigen Stellen und schaffen Sie somit optische Rundungen. Tragen Sie auffallende Oberteile, zum Beispiel mit tiefer geschnittenem Dekolleté, Neckholder oder Oberteile mit Schalen. Diese geben mehr Volumen und machen ein schönes Dekolleté. Hüfthosen erzeugen feminine Kurven. Farbenfrohe Bademode oder Modelle mit starken Prints unterstützen den Push-Effekt. Achtung! Bandeaus zaubern zwar eine größere Oberweite, verkürzen jedoch optisch den Oberkörper.

A-Figur

Frauen mit einer A-Figur haben einen schmalen Oberkörper und eine ausladende, breite Hüfte. Die Taille ist schlank und ausgeprägt, die Schultern sind schmaler als die Hüfte. Die Figur ist also wie eine Birne geformt.

unser Tipp

Rücken Sie den schlanken Oberkörper ins Rampenlicht. Tragen Sie auffällige Oberteile, die ein schönes Dekolleté zaubern. Wir empfehlen Ihnen Oberteile mit Softschalen, farbenfrohen Prints, auffallenden Verzierungen oder Neckholdertops. Die Hose sollte eher dezent gehalten sein – mit dunklen Farben oder Unifarben. Um die Beine optisch zu verlängern, sollten Sie Hosen mit höherem Beinausschnitt tragen. Hoch taillierte Hosen setzen die schönen Kurven und die schlanke Taille gekonnt in Szene.

X-Figur

Bei der X-Form sind die Schultern und Hüften gleich breit, die Taille ist schmal und die Beine schlank. Der Po und die Oberschenkel können weiblich gerundet sein.

unser Tipp

Mit dieser Figur können Sie jede Bademode Ihrer Wahl tragen. Ob Triangel- oder Bandeau-Bikini, Badeanzug mit Cut-Out, geblümt oder getupft – alles ist bei dieser Figur möglich.

Y-Figur

Bei der Y-Form ist der Oberkörper deutlich ausgeprägter als der Unterkörper. Die Silhouette zeichnet sich durch breite Schultern, schmale Taille, schmale Hüfte sowie lange, schmale Beine aus.

unser Tipp

Betonen Sie Ihren schlanken Unterkörper und Ihre langen Beine. Tragen Sie am besten eine auffallende Bikinihose mit schönem Print, Schleife oder Gürtel. Damit lenken Sie von den breiteren Schultern und Rücken ab. Deshalb sollte das Oberteil eher schlicht gehalten sein, gerne kann dieses auch einen etwas tieferen Ausschnitt haben, dies zaubert ein schönes Dekolleté. Um dieses komfortabel in Szene zu setzen, unterstützen Sie unsere extra breiten Träger und Verschlüsse.

O-Figur

Frauen mit O-Figur haben einen eher rundlich geformten Körper. Die Taille und Hüfte sind sehr kurvig und bilden den Schwerpunkt des Körpers. Brust, Bauch und Hüften sind sehr üppig. Dagegen sind oftmals Beine, Waden und Fesseln sehr schlank und zierlich.

unser Tipp

Lenken Sie den Fokus auf Ihre schlanken Beine oder auf Ihr Dekolleté mit einem Tankini, Badeanzug oder einem Badekleid. Achten Sie auf Raffungen, Drapagen, Farbkontraste und figurumspielende, große Muster. Um den Körper an den richtigen Stellen zu formen bietet SUNFLAIR® Shapewear-Badeanzüge (BEAUTYFORM®), für eine schlanke Optik und eine feine, feminine Kontur. Auch Blendenanzüge von SUNMARIN® bieten breite Träger und entlasten damit die Schultern und den Rücken.

Problemzone

Bauch, Beine, Po & Co.

Kleine Brüste

Toll bei einem kleinen Busen sind Triangel-Bikinis sowie trägerlose Bikinis (Bandeau). Wer optisch etwas mehr Volumen möchte, sollte Oberteile mit Soft- oder Push-up Schalen, auffälligen Mustern, bunten Farben oder Raffungen tragen. Diese Details sind ideal für einen optischen Push Effekt.


Breite Hüften
& großer Po

Bei breiten Hüften bzw. einem großen Po sollte der Oberkörper der Blickfang sein. Wir empfehlen daher auffällige Oberteile mit bunten Farben, Mustern oder Verzierungen und schlichte Hosen (Unifarben, dunkle Farben oder dezente Prints) mit hohem Beinausschnitt.

Große Brüste

Wir empfehlen Modelle mit breiten Trägern, die der Brust sicheren Halt bieten. Auch Neckholder sowie Oberteile mit vorgeformten Cups, Schalen oder Bügeln bieten Tragekomfort und verhindern das Verrutschen. Wer seinen Busen optisch kleiner machen möchte, sollte dunkle Farben und Oberteile mit optischen Teilungen tragen.


Kleiner Bauch

Mit einem Tankini oder einem Badeanzug (zum Beispiel aus der Serie Tummy Control von SUNFLAIR®) kann ein kleiner Bauch ganz einfach kaschiert werden. Wer trotzdem einen Bikini tragen möchte, kann es auch mal mit einem Highwaist-Slip von SUNFLAIR® probieren.

Hauttyp

sehr heller Hauttyp

Erd- und zarte Farbtöne (zum Beispiel Türkis, Grün, Grün, Rosa, sanftes Rot, Rostrot, Braun und Lila), die die helle Haut unterstreichen. Weiß oder Beige sollten Sie jedoch vermeiden, sonst wirkt die Haut noch heller.

heller Hauttyp

Mut zur Farbe: Dunklere Farben (zum Beispiel Dunkelblau, kräftige Rottöne, Dunkelgrün) sehen zur hellen Haut toll aus.

dunkler Hauttyp

Menschen mit brauner Haut können grundsätzlich alles tragen, solange sich der Stoff von der Haut gut absetzt. Schwarze und weiße Bademode stehen vor allen diesem Hauttyp. Knallige Neonfarben lassen Sie noch gebräunter aussehen.

Zuletzt angesehen